Bericht der GV vom 25. September 2020

Ein spannendes Jahr mit viel Sonnenschein und knappen Schneeverhältnissen

Später als normalerweise begrüsste der Präsident René Arnold am 25. September 2020 die Anwesenden zur
 85. Ordentlichen Mitgliederversammlung im Clublokal „Bibi“ in Bürglen. Im Mittelpunkt der GV standen die erfolgreichen Leistungen des Edelweissler Nachwuchses, der sonnige, jedoch schneearme Winter sowie die Ernennung eines Ehrenmitgliedes.

Jahresrückblick

Die Skisaison 2019/2020 verlief wegen den knappen Schneeverhältnissen etwas harzig. Auf Schneefälle folgten oft Stürme, welche den frisch gelegten Schnee wieder wegfegten. Umso erfreulicher war es, dass der SC Edelweiss alle Anlässe planmässig und stets bei strahlendem Wetter durchführen konnte.
Rund 80 Kinder nahmen am diesjährigen Skikurs teil. Dank den Sondereinsätzen des Leiterteams konnten die Pisten mit zusätzlichen Präparierungsarbeiten in einen optimalen Zustand gebracht werden. Beim Clubrennen Anfang Februar 2020 wurden auf der angepassten, anspruchsvollen Strecke spannende Wettkämpfe ausgetragen. Ein Highlight in diesem Vereinsjahr war das Rennwochenende auf dem Biel mit dem USV Riesenslalom am Samstag und dem Kinzig Derby sowie Edelweiss Cup am Sonntag. Mitte März erfolgte der Entscheid des Bundesrates, dass alle Schweizer Skigebiete aufgrund des COVID-19 Virus geschlossen werden müssen, was auch für den SC Edelweiss das Ende der Rennsaison bedeutete.

Erfolge

Leon Kempf blickte mit lobenden Worten auf die Saison der JO Ski Schächental zurück. Hervorgehoben hatte er die grosse Trainingspräsenz beim Nachwuchs, ihre Freude für den Skisport sowie der eindrückliche Zusammenhalt innerhalb des Teams. Der Einsatz der jungen Skistars widerspiegelte sich in den sehr erfreulichen Resultaten. Gian Arnold und Luis Luginbühl trugen packende Duelle untereinander aus. Während Luis sich bei der USV-Meisterschaft auf dem Biel vor Gian den Kategoriensieg ergattern konnte, hatte Gian mit seinem 1. Rang im USV-Nachtslalom die Nase vorn. Nino Aschwanden, welcher von der Fungruppe zum Ski Schächental gestossen war, holte sich an den Schulsportmeisterschaften auf dem Brüsti den Kategoriensieg. Jamie Lee Luginbühl fuhr beim USV-Nachtslalom auf den guten 5. Rang. Leider wurde sie danach von einer Verletzung gebremst. Ebenfalls die erwachsenen Edelweisslerinnen und Edelweissler waren erfolgreich. An den Urner Meisterschaften gewann Stefan Briker Gold im Riesenslalom. Bei den ZSSV Meisterschaften durfte er zweimal Silber entgegennehmen. Auch Reto Arnold und Walti Schuler konnten in ihren Kategorien einige Podestplätze einfahren. Am Imholz Cup erreichte Stefan Briker den zweiten Platz und Reto Arnold wurde guter Vierter. Bei den Damen wurde Nadja Herger Vierte. Ein weiterer Höhepunkt der Saison war die Masters Olympiade in Innsbruck, an welcher auch der SC Edelweiss mit Walti Schuler, Reto Arnold und Stefan Briker vertreten war. Stefan Briker holte sich eine Silbermedaille im Slalom und eine Bronzemedaille im Riesenslalom. Reto Arnold und Walti Schuler standen mit ihren Top 15 Klassierungen im Slalom sowie im Riesenslalom keineswegs hinten an.

Ehrungen

Auch dieses Jahr durfte der SC Edelweiss wieder diverse Gratulationen aussprechen. Werner Schillig sowie Carla Trachsel-Wyrsch wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft bei Swiss Ski geehrt. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Barbara Herger-Trachsel, Ruth Imholz, Evelyne Stalder-Arnold sowie Iwan Zgraggen für 30 Jahre im Skiclub Edelweiss. Für 25 Jahre Mitgliedschaft bei Swiss Ski wurde Adrian Infanger geehrt.

In besonderer Erinnerung wird die 85. Mitgliederversammlung Erich Arnold bleiben, welcher aufgrund seiner beachtlichen und für den Skiclub unglaublich wertvollen Arbeiten zum Ehrenmitglied gekürt wurde. In einer humorvollen Laudatio von Urs Riedi durfte Erich Arnold nochmals auf seine Jahre, die durch starke Rennleistungen und unzählige Erfolge geprägt waren, zurückblicken. Insgesamt war Erich Arnold 44 Jahre in verschiedenen Ämtern für den SC Edelweiss tätig.